Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Liberale Köpfe:

Martin Schmitz

Bild vergrößern
Bild verkleinern
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim
Fon 02271. 83 3000
martin.schmitz@rhein-erft-kreis.de
„Ich lege politisch besonders Wert auf ein familien- und kinderfreundliches Mauenheim und Bilderstöckchen. Dafür möchte ich die Gründung von mehr Familienzentren und Bolzplätze anstoßen. Vereine gehören für mich besonders gefördert und gepflegt.“
Martin Schmitz ist verheiratet und wurde 1975, anders als der urkölsche Nachmame vermuten lässt, im münsterländischen Stadtlohn geboren und wuchs in Gescher auf. Nach seinem Abitur 1994 studierte er Jura in Münster. Dort legte er auch in den Jahren 2000 und 2002 seine juristischen Staatsexamina ab. Während des Referendariats absolvierte er in Speyer ein verwaltungsrechtliches Zusatzstudium.

Anschließend arbeitete er zwischen Anfang 2003 und Mitte 2007 als Jurist bei der Stadtverwaltung Köln, unter anderem als persönlicher Referent von FDP-Bürgermeister Manfred Wolf und als stellvertretender Leiter der Ausländerbehörde. Von Mitte 2007 bis 2009 war er in der Stadtverwaltung von Kölns südlicher Nachbarstadt Wesseling auf der Stelle eines Stadtverwaltungsdirektors tätig. Zu seinem Ressort gehörten die Bereiche Schule, Jugend und Soziales. Seit 2009 ist er Dezernent im Bereich Ordnungswesen, Straßenverkehrswesen, Veterinärwesen/ Verbraucherschutz, Wasser-/ Abfallwirtschaft, Verkehr im Rhein-Erft-Kreis.

1991 trat er den Jungen Liberalen und 1994 der FDP bei. In der FDP war er mehrere Jahre Ortsvorsitzender in seiner Heimatstadt Gescher und von 1999 bis 2004 sowie im Jahre 2006 Mitglied des dortigen Stadtrates. 2001 bis 2004 war er in Gescher auch Fraktionsvorsitzender der FDP. Bei der Landtagswahl 2000 holte er als Direktkandidat in seinem Wahlkreis Coesfeld I/Borken III 11,1 % für die FDP. 1999 bis 2007 war er Mitglied des Kreistages Borken und von 2004 bis 2007 Fraktionsvorsitzender der dortigen Kreistagsfraktion. 2007 bis 2009 war er Sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen der Stadt Köln und von 2009 bis 2010 Schriftführer der FDP-Köln.

Zur KölnWahl 2009 kandidierte Martin Schmitz für die FDP im Wahlkreis Mauenheim und Bilderstöckchen.

Liberale Webnews