Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Liberale Köpfe:

Stefan Dößereck

Bild verkleinern
Marienstraße 20
50859 Köln-Widdersdorf
Fon 0221. 170 97 00
Fon 0221. 500 55 111
Fax 0221. 170 98 00
stefan.doessereck@fdp-koelnerwesten.de
Stefan Dößereck wurde 1968 in Köln geboren. Nach dem Abitur leistete er seinen Grundwehrdienst in Rotenburg/Wümme. Anschließend studierte er Maschinenbau an der Fachhochschule Köln. Von März 1997 bis Dezember 1998 war Dößereck als Researcher bei ifp-Köln und von Januar 1999 bis Dezember 2001 als Manager des HR Team bei General Electric Communications in Köln tätig. Seit Januar 2002 ist er selbstständig.

1990 trat Dößereck in die Jungen Liberalen (JuLis) und die FDP Köln ein. Bei den JuLis war er drei Jahre im Kreisvorstand tätig, zuletzt als Kreisgeschäftsführer. 05/91 - 05/93 Mitglied des Studentenparlarmentes (StuPa) der Fachhochschule Köln, 01/92 - 10/94 Sachkundiger Einwohner des Jugendhilfeausschusses (JHA) im Rat der Stadt Köln, 02/93 - 06/95 stv. Vorsitzender des damaligen FDP-Ortsvorstandes Weiden/Lövenich (heute: Stadtbezirk Lindenthal), 02/91 Gründungsmitglied der Liberalen Hochschulgruppe (LHG) an der Fachhochschule Köln, seit 03/00 bis 2011 Vorsitzender des FDP Stadtbezirksverbandes Lindenthal der FDP im Kölner Westen.

Im August 1997 gründetet Dößereck die Medienklaafer, den Stammtisch der Pressesprecher Kölner Karnevalsvereine (MK).

Liberale Webnews